Weiler-Stammtisch für Mitglieder und Interessierte: Nächster Termin: 4.6.2024 – 18:00 bis 21:30 Uhr – Ort: KSHG (kathol. Studierenden- und Hochschulgemeinde), Frauenstr. 3-6, 48143 Münster

In der Sendung vom “medienforum münster e. V.” sind unsere Mitglieder Henner Buchmann, Luisa Matz, Ulrike Penselin und Johannes Rose zu Gast. Sie stellen das Wohnprojekt vor und erzählen, wie modernes Wohnen ihrer Meinung nach anders aussehen muss.

Wir suchen einen Koch/eine Köchin (m/w/d): Für unsere Gemeinschaftsküche (Kulinarium) suchen wir Unterstützung. Du kennst dich aus mit vegetarischer/veganer Ernährung? Du magst biologisch kochen – bevorzugt mit Lebensmitteln frisch vom Hof? Du magst für viele Menschen kochen? Dann bist du hier richtig!

Aktuelles von der Baustelle

Grundsteinlegung am 8. September 2023

Mit zahlreichen Gästen aus Politik, Verwaltung und Nachbarschaft, mit Projekt- und Netzwerkpartner*innen und weiteren Unterstützer*innen konnten wir mit einem fröhlichen Fest die Grundsteinlegung für unser Projekt W1OXF feiern.

Klick auf ein Bild, um die Slideshow zu öffnen.

Wir sind eine Genossenschaft, die mit Weiler1 Oxford (W1OXF) derzeit ihr erstes Bau- und Wohnprojekt umsetzt. Bis zum Jahr 2025 werden wir zentrumsnah in Münster in Westfalen im W1OXF über 100 Wohnungen für etwa 250 Menschen bauen.

Doch die Wohnungen sind erst der Anfang: Wir wollen in Sachen Energieversorgung, Mobilität, Solidarität und gemeinschaftliches Leben und Wohnen neue Wege gehen. In Werkstätten, Vereins- und Veranstaltungsräumen; im Gemeinschaftsgarten, Fitnessraum und Kulinarium wollen wir als Nachbarschaft zusammenwachsen, teilen, uns gegenseitig inspirieren. Nutzen und Machen sollen im Vordergrund stehen, Kaufen und Besitzen an Bedeutung verlieren.

Neues genossenschaftliches Wohnen in Münster

Das erwartet euch: Wir wollen ein Dorf in der Stadt erschaffen, ein Zuhause, das jenseits der eigenen Wohnungstür erst so richtig beginnt …

Velohalle und Sharing-Angebote für E-Autos und Lastenräder werden es uns ermöglichen, in der Nachbarschaft des neu entwickelten Oxford-Geländes günstig, leicht und freudvoll unterwegs zu sein. Die Münsteraner Innenstadt liegt rund 15 Radminuten entfernt.

Im Kulinarium haben alle Bewohner*innen die Möglichkeit, zum Selbstkostenpreis täglich frische, regionale Gerichte zu genießen. Eine Partnerschaft mit einer Solidarischen Landwirtschaft wird es Bewohner*innen ermöglichen, auch in den eigenen Küchen immer frisch, gesund und nachhaltig zu kochen.

Solaranlagen, begrünte Fassaden und ein großer Garten im Innenhof ermöglichen es uns, beim Wasser- und Energieverbrauch klima- und umweltfreundlich vorzugehen.

Die Hälfte unserer Wohnungen sind WBS-Wohnungen. Das bedeutet, dass man diese Wohnungen nur bekommt, wenn man im Besitz eines Wohnberechtigungsscheins ist. Diesen beantragt man frühestens ein Jahr vor Einzug bei der Stadt, wenn man ein relativ niedriges monatliches Einkommen hat.

Der von Mitgliedern der Grüner Weiler eG gegründete gemeinnützige Verein Kurbelbox e.V. organisiert schon heute nachbarschaftliche Aktionen und wird Veranstaltungsraum und Kieztreff im W1OXF bespielen.

Hinter den Wohnungstüren verbergen sich im W1OXF schöne, moderne 1,5- bis 5,5-Zimmer-Wohnungen mit offener Wohnküche und hochwertiger Ausstattung wie Fußbodenheizung oder Holzböden.

Wir gehen auch in den eigenen vier Wänden neue Wege und setzen mit Clusterwohnungen – einer Art WG für 5-11 Personen, auch für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen und Pflegebedarf – sowie Atelierwohnungen Wohnkonzepte um, die Schema F hinter sich lassen.

Wir schaffen passenden Wohnraum für jede Lebensphase. Wenn sich deine Lebenssituation oder Bedürfnisse ändern, kannst du unkompliziert und flexibel innerhalb des Grünen Weilers umziehen.

Da wir eine Genossenschaft sind, gehört uns all das selbst. Keine Investor*innen, die mit deiner Miete Rendite machen. Alle zusammen entscheiden, wie wir im Grünen Weiler leben wollen.

Und all das ist erst der Anfang. Der Grüne Weiler wird ein fruchtbarer Boden sein für immer neue Ideen und Projekte, eine gelebte Utopie, die immer im Wandel sein darf und soll!

Freie Wohnungen

Aktuell haben wir noch eine Ausbauwohnung zu vergeben (genaue Infos und Grundriss siehe unten). Trotzdem lohnt es sich, hier an dieser Stelle immer mal wieder reinzugucken. Falls sich Veränderungen ergeben und eine Wohnung frei werden sollte, stellen wir sie hier wieder ein.

Wie funktioniert das Leben im Grünen Weiler? Antworten auf die wichtigsten Fragen

Auf einem Areal, das etwas kleiner ist als ein Fußballfeld, entstehen drei Gebäude, die wir aufgrund ihrer Formen Punkt, Riegel und Winkel getauft haben.
In den Gebäuden finden sich Wohnungen, die 1,5 bis 5,5 Zimmer haben. (Jede Wohnung hat neben den Zimmern eine große, schöne Wohnküche und ein modernes Bad.) Es gibt Clusterwohnungen, in denen kleine Studios einen privaten Rückzugsraum bieten, Küche und Wohnzimmer aber geteilt werden.

Das ist der #W1OXF:

Der #W1OXF entsteht auf einem Gelände innerhalb des neu entwickelten Oxford-Quartiers in Münster-Gievenbeck. Über Fahrradstraßen ist die Münsteraner Innenstadt in 15 Minuten erreichbar. Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Grün- und Sportanlagen liegen in unmittelbarer Nähe.

Der Grüne Weiler ist eine Genossenschaft und unterliegt dem Genossenschaftsrecht. In einer Genossenschaft sind die Bewohner*innen gleichzeitig Mieter*innen und Eigentümer*innen des Unternehmens. Es gibt einen Aufsichtsrat, einen Vorstand, eine Steuerungsgruppe, eine Baukommission, und zahllose AGs und Gruppen, die sich um einzelne Themen wie Mobilität, Garten, Co-Working usw. kümmern. Wichtige Entscheidungen werden gemeinsam getroffen, alle Bewohner*innen haben eine Stimme. Wir wollen aber auch neue Wege der Entscheidungsfindung gehen und zum Beispiel Methoden der Soziokratie nutzen. Der Grüne Weiler lebt vom Engagement aller – und alle sind eingeladen, sich nach ihren Möglichkeiten einzubringen.

  • Die Hälfte unserer Wohnungen sind geförderte Wohnungen (für Menschen mit geringem Einkommen).
  • Menschen, die Geld übrig haben, erwerben freiwillig Anteile, damit andere, die wenig Geld haben, weniger Anteile erwerben müssen („Solidarfonds“).
  • In einer Clusterwohnung schaffen wir Wohnraum für Menschen mit Pflegebedarf. Wir möchten, dass Menschen, die im Weiler ihr Zuhause gefunden haben, möglichst nie mehr ausziehen müssen …

Die Gebäude des Grünen Weilers folgen den höchsten Effizienzstandards. Wir sammeln das Regenwasser, das auf unser Grundstück fällt, und machen es für unsere Toilettenspülungen und die Bewässerung des Gartens nutzbar. So senken wir unseren Verbrauch von Frischwasser. Geheizt wird im Grünen Weiler mit einer Erdwärmepumpe, die teilweise mit selbst produziertem Solarstrom betrieben wird. Die Anzahl der Bewohner*innen der einzelnen Wohnungen begrenzt auch die Anzahl der Zimmer; eine 3-köpfige Familie etwa kann maximal 4,5 Zimmer in Anspruch nehmen. So setzen wir ein Zeichen gegen den Trend ansteigender Wohnraumflächen – und für einen verantwortungsvollen Umgang mit der knappen Ressource städtischen Raums.

Kosten für den Bau des Weilers werden im Wesentlichen durch 2 Säulen getragen: Die mit Abstand größere Säule ist ein Kredit, den die Bewohner*innen mit ihren Mietzahlungen abzahlen werden. Die Mietpreise für die nicht geförderten Wohnungen werden bei ca. 15 Euro pro Quadratmeter liegen. Die Mietpreise für die geförderten Wohnungen werden bei 8,07 € (WBS A) bzw. 8,87 € (WBS B) pro Quadratmeter liegen. Die zweite und kleinere Säule sind Genossenschaftsanteile, die alle Bewohner*innen vor Baubeginn erwerben und deren Höhe sich nach der genutzten Wohnfläche berechnet. Sie werden voraussichtlich 1.500 € pro Quadratmeter betragen. Die Anteile für die geförderten Wohnungen werden bei ca. 700 € (WBS A) bzw. 1000 € (WBS B) pro Quadratmeter liegen. Zur Finanzierung dieser Anteile kann man einen speziellen Genossenschaftskredit der GLS-Bank mit günstigen Konditionen beantragen. Nach dem Auszug kann man seine Anteile kündigen und bekommt das Geld dann zurück.

Die Grüne Weiler eG wurde bereits am 29.10.2016 von einer Gruppe Münsteraner*innen gegründet, die überwiegend in Münster verwurzelt sind. Heute besteht die Genossenschaft aus insgesamt 473 Mitgliedern, von denen aktuell rund 190 planen, in den #W1OXF einzuziehen. Wie gesagt: Es sind noch ein paar Wohnungen zu vergeben!

Im Jahr 2021 hat die Stadt Münster dem Grünen Weiler den Zuschlag für das Baugelände im Oxford-Quartier erteilt. Im Herbst 2022 haben wir den Bauantrag eingereicht. Seit dem Juni 2023 wird gebaut. Nach 2 Jahren Bauzeit soll der #W1OXF dann im Frühjahr 2025 zum Leben erwachen – wir ziehen ein!

Loading...

Grundrisse

Projektbeteiligte

Genossenschaftsberatung:
Kiehle – Beratung: Wohnen, Dortmund

Projektsteuerung:
Diederichs Projektmanagement, Dortmund

Generalplanung:
office03, Köln

Landschaftsarchitektur:
SOWATORINI Landschaft, Bochum/Berlin

Mobilitätskonzept:
isicargo, Berlin

Projektentwicklung & Beratung:
2018-2020 Birgit Brewe Architekten

Entwurf Konzeptvergabe 2020:
ARGE Birgit Brewe Architekten & Seraina Merz Architektur

Generalunternehmen:
FREUNDLIEB Bauunternehmung, Dortmund